Die Erfolgsgeschichte des Getränks beginnt in einer Landschaft voller grüner Wälder, Seen und Obstwiesen. 3 Brüder – Visionäre, Künstler, mit der nötigen Portion kreativem Geschäftsinns veranstalten in genau dieser fruchtbaren wilden Natur ein Musikfestival. Das Sound of the Forest. Die Idee: Ein Festival Getränk, speziell, unverwechselbar! Grün wie der Wald. Was liegt näher als dieses nach dem König des Waldes zu nennen – dem Hirsch.
Wie alles begann:
An einem lauen Frühlingsabend wird der Wilde Hirsch bei einem Umtrunk geboren. Man nimmt den typischen Geschmack sonnengereifter Äpfel der Region und paart ihn mit einem Schuss an Internationalität. Der aus den saftigen Äpfeln entstandene Cider–Apfelwein wird mit einem Hauch Maracuja und Zitrone verfeinert. Heraus kommt ein 2,9 % alkoholhaltiges Erfrischungsgetränk. Der „Wilde Hirsch“ erhält so den unverwechselbaren Geschmack, der einen nach dem ersten Probieren nicht wieder loslässt.

Unvergesslich. Wild. Erfrischend. Grün!
Wurde das Festivalgetränk anfangs noch von Hand selbst abgefüllt, auf Partys und Kleinveranstaltungen frisch verkauft, kamen die Macher auf Grund der stetig steigenden Nachfrage bald nicht mehr hinterher. Die Abfüllung aus der brüderlichen Familienküche wird einer ortsansässigen Kelterei übergeben.

Nach dem ersten von insgesamt 3 Festivaltagen ist die erste Abfüllung bereits vergriffen! Das Getränk schlägt ein wie eine Bombe!

Der „Wilde Hirsch“ röhrt weit über den Odenwald hinaus! Selbst Kultbands des Musikgeschäfts wie „Kitty Daisy & Lewis“ aus England oder angesagte Bands wie die Schweden „Friska Viljor“ und „Bonaparte“ aus Berlin preisen den „Wilden Hirschen“ und sind vom Geschmack und der Optik völlig begeistert.
Nach dem Festival steigt die Nachfrage ins Unermessliche. Die Telefone glühen und etliche Emails trudeln ein. 

Jeder will ihn, den „Wilden Hirsch“!

Hier steht kein großer Konzern dahinter! Die 3 jungen Männer aus dem Odenwald haben plötzlich den Geschmack einer neuen Generation getroffen.

Speziell der Bezug zur Natur kombiniert mit einem Funken Sehnsucht und Tradition wird auch in Metropolen wie Berlin und Hamburg begeistert angenommen.
Die zahlreichen Festivalbesucher tragen die Kunde vom „Wilden Hirschen“ in die Lande. Vom traditionellen Gasthof im Odenwald bis zur Szenekneipe in Kreuzberg, der „Wilde Hirsch“ fühlt sich plötzlich überall zu Hause.

Direkt aus dem Herzen des Odenwaldes in die Welt.

made in odenwald